Offener Brief des Pastoralteams zur Entwicklungen und Ausbreitung des Corona-Virus

Besonnenheit, Verbundenheit und Solidarität

corona (c) Bild von Vektor Kunst auf Pixabay
corona
Mi 18. Mär 2020
Christoph Urban

 

 

Liebe Gemeindemitglieder!

Mit Betroffenheit und Sorge beobachten wir alle die Entwicklungen rund um die Ausbreitung des Corona-Virus. Wir versuchen, dieser Situation nicht mit Verunsicherung und Angst, sondern in Besonnenheit und gemeinsamer Solidarität zu begegnen.

Im Bistum Aachen sind aufgrund der Corona-Krise ab Dienstag, 17. März 2020, alle Gottesdienste einzustellen. Das hat der Krisenstab des Bischöflichen Generalvikariates in Anlehnung an die Vorgaben von Bund, Land und Kommunen entschieden. Die Pfarre St. Gregor von Burtscheid hatte diesen Schritt bereits am voraufgegangenen Wochenende 14./15.3. beschlossen.

  • Alle öffentlichen Gottesdienste und kirchengemeindlichen Angebote sind (zunächst bis zum 19.4., dem Weißen Sonntag) ausgesetzt.
  • Die Erstkommunionfeiern am 19.4. und 26.4. sind abgesagt.
  • Beerdigungen finden weiterhin statt, allerdings nur am Grab und im kleinsten Kreis.
  • Taufen und Trauungen werden aufgeschoben.
  • Gebetskreise und Andachten finden derzeit nicht statt.

Die Maßnahmen schmerzen uns alle sehr! Sie sind nicht leichten Herzens beschlossen worden, sondern dienen dem notwendigen Schutz der Menschen vor allzu rascher Ausbreitung des Virus. Insofern sind sie als Zeichen der besonderen Solidarität mit den am stärksten gefährdeten Menschen in unserer Mitte zu sehen.

Wir als Pastoralteam der Pfarre St. Gregor von Burtscheid bitten Sie alle, liebe Gemeindemitglieder, bei allen Maßnahmen zur „sozialen Distanzierung“ diesen Weg in Verbundenheit und Solidarität mitzugehen.

Wir bitten Sie darum,

  • Ihre sozialen Kontakte per Telefon, Mail, social media zu pflegen.
  • Menschen in häuslicher Quarantäne durch Erledigen von Einkäufen o.ä. zu helfen.
  • in Ihrer Familie die Situation immer wieder zu besprechen und Verständnis für die amtlichen Maßnahmen zu vermitteln.
  • den Familienalltag besonders auch für Kinder und Jugendliche verantwortungsvoll zu organisieren.
  • von Hamsterkäufen abzusehen.
  • die Zeit der „sozialen Distanzierung“ auch als geistlichen Weg zur inneren Einkehr zu betrachten versuchen.
  • abends um 19.00 Uhr eine Kerze in Ihr Fenster zu stellen und ein Vaterunser zu sprechen - als Zeichen der gemeinsamen Verbundenheit.

 

Trotz der vorübergehenden Aussetzung unserer Gottesdienste wollen unsere Kirchen weiterhin Orte der Ermutigung sein:

  • Für das persönliche Gebet werden wir auch weiterhin unsere Kirchen tagsüber öffnen.

  • Das Geläut der Kirchen lädt weiterhin zum Innehalten und zum häuslichen Gebet ein.

  • Die Orgeln schweigen nicht, da unsere Organisten und Orgelschüler in unregelmäßigen Abständen zum Üben kommen werden.

  • Der Kirchenschmuck wird von den Küstern auch weiterhin gepflegt. Außerdem werden täglich die Türklinken hygienisch gesäubert.

Außerdem laden wir Sie ein, unsere Homepage aufzusuchen, wo sich weitere Angebote finden, z.B. der täglich neu erscheinende geistliche Tagesimpuls...

Zudem möchten wir darauf hinweisen, dass es täglich Gelegenheit gibt, im Fernsehen, Radio (z.B. Domradio Köln ) und Internet Hl. Messen und Gottesdienste mitzufeiern. Eine Liste der Angebote finden Sie auf unserer Homepage.

Gute Anregungen für individuelle Gottesdienste, die jede und jeder Gläubige feiern kann, finden Sie im Gotteslob.

Gerade in der aktuellen Situation sei jeder Christ und jede Christin eingeladen, sich allein, mit der Familie oder im kleinen Kreis im vertrauensvollen Gebet an Gott zu wenden und so Kraft und Hoffnung zu schöpfen.

Da sich die Situation derzeit fast täglich ändert, wird auch die Pfarre St. Gregor von Burtscheid ständig neu informieren und gegebenenfalls ihre Empfehlungen anpassen.

 

Wir schließen mit einem Tagesimpuls unseres Gemeindemitglieds Jürgen Mück und wünschen Ihnen Gottes Segen für diese besondere Zeit!

Pfarrer Thomas Faltyn & Pfarrer Frank Hendriks,
Pastoralreferentin Britta Dallmanns, Gemeindereferentin Silvia Dederichs, Gemeindeassistentin Anna Jünger, Gemeindereferent Markus Henz, Gemeindereferent Ralf Lehmkühler & Gemeindereferent Christoph Urban

 

Manchmal sind unsere Wege verschlungen
und nicht leicht zu gehen.
Dann sind wir um Hilfe und Beistand dankbar.
Aber auch in guten Zeiten ist jemand bei uns….

Ps 91,11

Denn er hat seinen Engeln befohlen,
dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen.

                                                                                    (Jürgen Mück)

 

Im Folgenden finden Sie den Brief zum Herunterladen. Es ist ausdrücklich gewünscht, diesen gerne Bekannten, Nachbarn oder Freunden, die auch Interesse an diesem Brief haben könnten, aber keinen Zugang zum Internet haben, ausgedruckt in den Briefkasten zu werfen.

Offener Brief des Pastoralteams zur Corona-Pandemie zum DOWNLOAD - 18.3.2020