Logo Burtscheider Bibelabend (c) GNU-FDL

Burtscheider Bibelabende

Im Zentrum der Burtscheider Bibelabende steht der Wunsch, mehr über die Bibel zu erfahren. Wichtig ist uns nicht in erster Linie der Austausch darüber, was jeder für sich aus einer Bibelstelle herausliest, sondern die Frage, was uns die jeweiligen Autoren der Bibelstellen mitteilen wollen über den Heilsweg Gottes mit den Menschen. Selbst von den jüngsten Texten der Bibel trennen uns fast 2000 Jahre. Um eine Bibelstelle richtig zu verstehen, bedarf es deshalb vieler Informationen, weil es sonst zu erheblichen Missverständnissen kommen kann; die Geschichte der Bibelexegese ist voll davon. Deshalb werden bei den Bibelabenden theologische, historische, kulturgeschichtliche und philosophische Informationen zugrunde gelegt und die Texte mit vornehmlich literaturwissenschaftlichen Methoden interpretiert. Erklärt wird die Bedeutung bestimmter Wörter im Griechischen oder Hebräischen, gemeinsam wird der Sinn von Zeichen und Symbolen erarbeitet, deren Kenntnisse für die Menschen zur Zeit der Bibelentstehung selbstverständlich waren, die uns aber nicht mehr immer geläufig sind.

Wichtig ist uns auch, Altes und Neues Testament als Einheit zu sehen. Erst wenn man beides miteinander in Beziehung setzt, erschließt sich die tiefe Bedeutung der göttlichen Heilsbotschaft ganz.

Entstanden sind die Burtscheider Bibelabende 2006. Teilnehmen kann jeder, besondere Kenntnisse sind nicht erforderlich.

Zurzeit lesen wir das Markusevangelium.

Die Bibelabende finden jeweils donnerstags um 20.00 Uhr im Pfarrheim St. Johann, Abteistr. 7-9, statt.

Leitung:

Peter Wirtz, Germanist und Philosoph

Kontakt

Martina Wirtz

Karl Mertens

Gemeindezentrum St. Aposteln

Am Branderhof 100
52066 Aachen