Liturgische Texte zu ausgewählten Sonntagen

Bibel (c) pixabay.com

 

Liebe Gemeindemitglieder, die Pfarre St. Gregor von Burtscheid hat nach dem 1. Lockdown im Zuge der Corona-Pandemie die öffentlichen Gottesdienste wieder aufgenommen. Dennoch möchten wir Sie bitten, vorsichtig auf die Öffnungsmaßnahmen zu reagieren und im Zweifelsfall (vor allem, wenn Sie der Risikogruppe angehören) lieber zu Haus zu bleiben. Auf dieser Homepageseite finden Sie Texte, die eine Anregung geben, wie Sie zu Hause im engsten Kreis den Sonntag feiern können. Die biblischen Lesungen sind durch Texte der Lektoren und Kommunionhelfer unserer Pfarre ergänzt. So können wir auch in verschiedenen Häusern gemeinsam miteinander den Sonntag feiern. Die Texte stehen Ihnen als Download und somit zum Ausdrucken zur Verfügung.

TEXTE FÜR EINE HÄUSLICHE SONNTAGSFEIER

Häusliche Sonntagsfeier zu Erntedank 2021

 

 

IM NAMEN DES VATERS +

UND DES SOHNES +

UND DES HEILIGEN GEISTES+

 

Lied        GL 820  Du bist ein Teil in Gottes guter Schöpfung

 

Heute feiern wir Erntedank. Oft hat dies eher mit Folklore zu tun: Getreidebündel, Äpfel und Kürbisse. Es knüpft ursprünglich an die Erfahrung an, dass ausreichende Ernährung nicht immer möglich war. Man war dankbar, wenn die Erträge gut waren, keine Katastrophen einbrachen oder Schädlinge die Ernte vernichtet haben. Gab es zu wenig Vorräte, mussten die Menschen hungern.

Das Fest Erntedank können wir auch heute ehrlich feiern. Aber wir müssen es neu füllen.

 

 

Kyrie

Wir wollen das Gute, aber wir scheitern im Alltag.

 

Wenn ich meiner Verantwortung der Schöpfung gegenüber nicht gerecht werde, Tieren und Pflanzen schade:

Herr, erbarme dich.

 

Wenn ich statt sorgsam mit Lebensmitteln umgehe, verschwenderisch lebe:

Christus, erbarme dich.

 

Wenn ich nur für mich sorge und nicht teile:

Herr, erbarme dich.

 

Gloria            GL 411  Erde singe, dass es klinge

 

Tagesgebet

Allmächtiger Gott, du gibst uns in deiner Güte mehr, als wir verdienen, und Größeres, als wir erbitten. Nimm weg, was unser Gewissen belastet und schenke uns jenen Frieden, den nur deine Barmherzigkeit geben kann. Darum bitten wir durch Jesus Christus.

 

Lesung aus dem Buch Joel

21 Fürchte dich nicht, Ackerboden! / Freu dich und juble; / denn der HERR hat Großes getan! 22 Fürchtet euch nicht, ihr Tiere auf dem Feld! / Denn das Gras in der Steppe wird wieder grün, der Baum trägt seine Frucht, / Feigenbaum und Weinstock bringen ihren Ertrag. 23 Jubelt, ihr Kinder Zions, / und freut euch über den HERRN, euren Gott! Denn er gibt euch Nahrung, wie es recht ist. / Er schickt euch den Regen, Herbstregen und Frühjahrsregen / wie in früherer Zeit.[1] 24 Die Tennen sind voll von Getreide, / die Keltern fließen über von Wein und Öl. 26 Ihr werdet essen und satt werden / und den Namen des HERRN, eures Gottes, preisen, / der für euch solche Wunder getan hat. / Mein Volk braucht sich nie mehr zu schämen. 27 Dann werdet ihr erkennen, / dass ich mitten in Israel bin und dass ich der HERR, euer Gott, bin, / ich und sonst niemand. / Mein Volk braucht sich nie mehr zu schämen.

 

Antwortpsalm

KV Der Herr segne uns alle Tage unseres Lebens. KV

 

Selig jeder, der den Herrn fürchtet,*

der auf seinen Wegen geht!

Was deine Hände erarbeitet haben, wirst du genießen.*

Selig bist du – es wird dir gut ergehen.

 

KV Der Herr segne uns alle Tage unseres Lebens. KV

 

Lesung aus dem Ersten Timotheusbrief

Die Frömmigkeit bringt in der Tat reichen Gewinn, wenn man nur genügsam ist.

Denn wir haben nichts in die Welt mitgebracht, und wir können auch nichts aus ihr mitnehmen.

Wenn wir Nahrung und Kleidung haben, soll uns das genügen.

Wer aber reich werden will, gerät in Versuchungen und Schlingen, er verfällt vielen sinnlosen und schädlichen Begierden, die den Menschen ins Verderben und in den Untergang stürzen.

Denn die Wurzel aller Übel ist die Habsucht. Nicht wenige, die ihr verfielen, sind vom Glauben abgeirrt und haben sich viele Qualen bereitet.

Du aber, ein Mann Gottes, flieh vor all dem. Strebe unermüdlich nach Gerechtigkeit, Frömmigkeit, Glauben, Liebe, Standhaftigkeit und Sanftmut.

Ermahne die, die in dieser Welt reich sind, nicht überheblich zu werden und ihre Hoffnung nicht auf den unsicheren Reichtum zu setzen, sondern auf Gott, der uns alles reichlich gibt, was wir brauchen.

Sie sollen wohltätig sein, reich werden an guten Werken, freigebig sein und, was sie haben, mit anderen teilen.

 

Ruf vor dem Evangelium

Halleluja, halleluja.

Wenn wir einander lieben, bleibt Gott in uns

Und seine Liebe ist in uns vollendet.

Halleluja.

 

Evangelium nach Lukas

15 Dann sagte er zu den Leuten: Gebt Acht, hütet euch vor jeder Art von Habgier! Denn das Leben eines Menschen besteht nicht darin, dass einer im Überfluss seines Besitzes lebt. 16 Und er erzählte ihnen folgendes Gleichnis: Auf den Feldern eines reichen Mannes stand eine gute Ernte. 17 Da überlegte er bei sich selbst: Was soll ich tun? Ich habe keinen Platz, wo ich meine Ernte unterbringen könnte. 18 Schließlich sagte er: So will ich es machen: Ich werde meine Scheunen abreißen und größere bauen; dort werde ich mein ganzes Getreide und meine Vorräte unterbringen. 19 Dann werde ich zu meiner Seele sagen: Seele, nun hast du einen großen Vorrat, der für viele Jahre reicht. Ruh dich aus, iss und trink und freue dich! 20 Da sprach Gott zu ihm: Du Narr! Noch in dieser Nacht wird man dein Leben von dir zurückfordern. Wem wird dann das gehören, was du angehäuft hast? 21 So geht es einem, der nur für sich selbst Schätze sammelt, aber bei Gott nicht reich ist.

 

 

Gedanken zu Erntedank

Eine aktuelle Meldung aus unseren Tagen:

Jedes achte Lebensmittel, das wir kaufen, schmeißen wir weg. Das sind in Deutschland pro Jahr pro Person durchschnittlich 82 Kilogramm Lebensmittel. Das entspricht etwa zwei vollgepackten Einkaufswagen und einem Wert von etwa 235 Euro.

Aufs ganze Land hochgerechnet ergibt das einen gewaltigen Berg von 6,7 Millionen Tonnen.

Wir wollen nicht anklagen, sondern dafür werben, sich verantwortungsbewusst im Umgang mit Lebensmitteln zu verhalten. Viele Initiativen arbeiten daran, positive Ideen für die Ernährung zu entwickeln.

Heute haben wir genug an Lebensmitteln. Aber die Verteilung ist nicht immer so, dass alle Menschen Zugang zu ausreichender und gesunder Nahrung haben. Andererseits sind Lebensmittel so billig geworden, dass zu viel gekauft, schlecht gelagert und weggeschmissen wird. Das Wissen um Obst und Gemüse ist geringer geworden. Respekt und Wertschätzung für unsere Schöpfung sind gefährdet.

 

Credo         GL 800  Ich glaube

 

Fürbitten

Gottes Schöpfung bietet genug Wasser und Lebensmittel, dass alle satt werden.

Schenke uns Einsicht und Fantasie, dass wir mit der uns anvertrauten Erde, mit den Tieren und Pflanzen sorgsam umgehen.

Wir bitten dich, erhöre uns

 

Die Schöpfung ist ein Geschenk. Wir wollen dankbar sein für das, was sie uns möglich macht.

Wir bitten dich, erhöre uns.

 

Jeder Mensch bestimmt mit seinem Verhalten den Markt und die Wirtschaft. Unterstütze uns darin, dass wir Bequemlichkeit überwinden, uns informieren und verantwortungsbewusst kaufen, verbrauchen und weitergeben.

Wir bitten dich, erhöre uns.

 

Lebensmittel machen uns nicht nur satt. Schenke uns einen Blick dafür, wie sehr sie uns Lebensqualität bieten können: Geschmack, Genuss und Gemeinschaft können uns immer wieder auch im Alltag zufrieden und glücklich machen.

 

Wir bitten um den Geist, der uns Kraft, Liebe und Besonnenheit verleiht.

Wir bitten dich, erhöre uns.

 

Dank

 

müssten wir selbst säen,

wären wir behutsam.

 

wüssten wir mehr über pflanzen und tiere

würden wir verantwortungsvoll mit ihnen umgehen.

 

würden wir selbst ernten,

wären wir dankbar.

 

wir können jederzeit

einen neuen anfang machen

 

gott sei dank.

 

 

Segen

Herr und Gott, wenn du segnest,

dann blüht das Leben auf in deiner Schöpfung,

dann kann sich unser Blick für deine Gegenwart öffnen,

dann werden die Hungernden Brot und die Verzweifelten Hoffnung finden.

So segne uns und alle Geschöpfe dieser Welt.

IM NAMEN DES VATERS +

UND DES SOHNES +

UND DES HEILIGEN GEISTES+

 

 

Lied        GL 382  Ein Danklied sei dem Herrn

 

 

 

Mechthild Hüsch / Laacher Messbuch 2018

 

 

 

Download der Texte

Häusliche Sonntagsfeier Erntedank 2021

Häusliche Sonntagsfeier Caritassonntag 19.9.2021 - 25. So Lesej. B

Häusliche Sonntagsfeier 17. So i.J. 25.7.2021

Häusliche Sonntagsfeier zum 14. Sonntag am 4. Juli 2021

Häusliche Sonntagsfeier zu Pfingsten 23. Mai 2021

Trier-Aussendungsgottesdienst 6. So Osterzeit Lesej.B - 9.5.2021

Häusliche Sonntagsfeier 5. So Osterzeit B 2.5.2021

Häusliche Sonntagsfeier 25.4.2021

Häusliche Sonntagsfeier 18.4.2021

Häusliche Sonntagsfeier 11.4.2021 Weißer Sonntag

Häusliche Feier für Ostermontag 2021

Häusliche Osterfeier 2021

Texte und Gebete für einen Kreuzweg:
Gebete auf dem Kalvarienberg
Familienkreuzweg für Karfreitag 2021

Liturgische Texte zur Gründonnerstags- und Karfreitagsliturgie finden Sie hier.
Klicken Sie dann auf der rechten Seite auf "Schott Tagesliturgie"

Häuslicher Sonntagsfeier Palmsonntag 28.03.2021

Häusliche Sonntagsfeier 5. Fastensonntag 21.3.2021 - Misereor-Sonntag

Häusliche Sonntagsfeier 4. Fastensonntag 14.3.2021

Häusliche Sonntagsfeier 3. Fastensonntag 2021

Häusliche Sonntagsfeier 2. Fastensonntag 2021

Häusliche Sonntagsfeier 1. Fastensonntag 2021

Häuslicher Gottesdienst Aschermittwoch 2021

Häusliche Weihnachtsfeier zum 1. Weihnachtstag 2020

Häusliche Sonntagsfeier 4. Advent 2020

Häusliche Sonntagsfeier 3. Advent 2020

Häusliche Sonntagsfeier 2. Advent 2020

Häusliche Sonntagsfeier 1. Advent 2020

Häusliche Sonntagsfeier 25.10.2020

Häusliche Sonntagsfeier 11.10.2020

Häusliche Sonntagsfeier 4.10.2020

Häusliche Sonntagsfeier 27.9.2020

Häusliche Sonntagsfeier 20.9.2020

Häusliche sonntagsfeier 23.08.2020

Häusliche Sonntagsfeier 09.08.2020

Häusliche Sonntagsfeier 26.7.2020

Häusliche Sonntagsfeier 19.7.2020

Häusliche Sonntagsfeier 12.7.2020

Häusliche Sonntagsfeier 28.6.2020

Häusliche Sonntagsfeier 21.6.2020

Häusliche Sonntagsfeier 14.6.2020

Häusliche Feier des Fronleichnamsfestes 11.6.2020

Häusliche Sonntagsfeier 7.06.2020

Häusliche Sonntagsfeier Pfingstsonntag 31.5.2020

Häusliche Sonntagsfeier 7. Sonntag der Osterzeit 24.5.2020

Häusliche Sonntagsfeier zu Christi Himmelfahrt 21.5.2020

Häusliche Sonntagsfeier 26.04.2020

Häusliche Sonntagsfeier am Weißen Sonntag 19.04.2020

HÄUSLICHE FEIER DES PALMSONNTAGS 5.4.2020

HÄUSLICHE SONNTAGSFEIER 5. FASTENSONNTAG 29.3.2020

Häusliche Sonntagsfeier 4. Fastensonntag 22.03.20