Etwas neu … macht der Juni

Brief des Pastoralteams zur Entwicklung in der Coronazeit

(c) pixabay.com
Di 26. Mai 2020
Britta Dallmanns

Liebe Gemeindemitglieder,

nicht nur die Corona-Schutzverordnung des Landes entwickelt sich stetig weiter. Auch in unserer Pfarrei loten wir immer wieder neu aus, was wie gehen kann.

Auf diesem Hintergrund haben wir beschlossen, ab dem Pfingstwochenende zu unserer normalen Gottesdienstordnung zurück zu kehren. Das bedeutet:

samstags, 16.30 Uhr in St. Aposteln und 18.00 Uhr in St. Johann

sonntags, 9.45 Uhr in Herz Jesu, 11.15 Uhr in St. Gregorius und 19.00 Uhr in St. Michael

Gleichzeitig nehmen wir mit Pfingsten auch die Werktagsgottesdienste wieder auf.

Nach wie vor gilt, dass es in allen Kirchen nur begrenzt Plätze gibt, weil Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden müssen. Wir bitten Sie herzlich und dringend, sich an diese zu halten. Näheres dazu und zum Anmeldeverfahren finden sie hier.

Mit der Wiederaufnahme der Gottesdienstordnung werden wir unseren YouTube - Kanal nur noch zu besonderen Gelegenheiten nutzen. Wir danken allen herzlich, die sich in den letzten Wochen an unseren Videoclips beteiligt und so u.a. auf diesem Weg Gemeinde auch in den Zeiten des Lockdowns und der beschränkten Kontakte lebendig gehalten haben. Ein besonderer Dank gilt unserem Kirchenmusiker Andreas Hoffmann, der das alles technisch überhaupt möglich gemacht hat und viel Zeit und Engagement investiert hat.

Gleichzeitig haben wir uns darauf verständigt, dass Gruppentreffen in unserer Pfarrei erst nach den Sommerferien wieder stattfinden. Wir sind froh über die aktuell stabil scheinende Situation, bewerten diese aber auch noch als unsicher und zerbrechlich. Wir wollen uns als Gemeinde solidarisch zeigen mit allen, die noch sehr viele Einschränkungen in Leben und Arbeit erfahren, und verantwortungsvoll mit der Situation umgehen. Deshalb erscheint uns das Ende der Sommerferien als ein guter Zeitpunkt, um dann langsam und verantwortet wieder in Gruppen zusammen zu kommen.

Nächstenliebe können wir in diesen Zeiten ganz besonders in gegenseitiger Rücksichtnahme und Sorge füreinander zeigen. Das wünschen wir uns für- und miteinander.

Wir hoffen, so gemeinsam gut durch die Zeit zu kommen. Wir sind Ihnen verbunden. Gottes Segen begleite Sie.

 

Ihr Pastoralteam St. Gregor von Burtscheid