Einfach große Fragen

(c) Jan Verhage
Do 18. Jul 2019
Gabi Laumen

Eine Geschichte aus dem Alltag

 

Es ist ein sonniger Tag im Juni.

Ich sitze auf der Terrasse der Vinzenz-Heim-Cafeteria mit einem Mittagessen.

Die Kinder genießen den freien Brückentag und spielen draußen im Hof und Garten.

Plötzlich steht Fritz* neben mir am Tisch.

Wir kommen schnell ins Gespräch.

Hallo – ich hab an dich gedacht.

Ich bin neugierig und frage nach:

Wieso hast du an mich gedacht?

Ich hab an die Geschichte vom Seelenvogel gedacht.

Die hast du mir doch erzählt.

Ich erinnere mich:
Das sind doch fast zwei Jahre her.

Ich glaub jetzt nicht mehr an Gott, sagt Fritz.

Wieso? frage ich. Gibt es dafür einen Grund?

Mein Opa ist schwer krank.

Und ich habe Gott gebittet, daß er gesund wird.

Aber er hat mich nicht gehört.

Und meine Lehrerin ist auch gestorben.

Mir bleibt keine Zeit, groß nachzudenken.

Ich reagiere spontan.

Ich weiß nicht Fritz*, ob Gott für solche Bitten zuständig ist.

Aber du kannst ja mal mit ihm schimpfen.

Kurze Pause.

Aber an Jesus und Seele glaube ich noch.

Da bin ich aber froh!

Da hast du den Glauben ja doch noch nicht so ganz verloren.

Das war's!

Fritz* steigt wieder auf sein Kick-Board und rollt davon.

 

 

Tagesimpulsarchiv